Musikwerkstatt    Abensberg  OFFENSTETTEN Siegenburg   Rohr

Musikunterricht für Jung und Alt

Musiksonntag in Abensberg


Hier finden Sie natürlich auch das aktuelle Programm, sowie Infos zu kommenden Veranstaltungen des Musiksonntag. In unserem Archiv finden Sie außerdem Informationen über bereits vergangene Veranstaltungen

 



Lu Sule (Die Sonne) – Traditionelle Lieder aus dem Süden von Italien 

am 19. Mai 2019 um 17.00 Uhr im Kreuzgang

Das Trio „Lu Sule“ widmet sich der süditalienischen Musik aus dem 16. bis 18. Jahrhundert und beschreibt in diesen traditionellen Lieder die Arbeitswelt, die Migration, die Rolle der Frauen und das gesamte emotionale Spektrum des Lebens der damaligen Gesellschaft.

Historische Betrachtungen über die kulturellen Hintergründe der Texte machen diese Zeit lebendig, als wäre es gestern gewesen.

Valeria Marra ist Musikerin, Sängerin und Tänzerin, Werner Reif hat sich der klasischen Gitarre verschrieben und die Geigerin Lia Chkhartishvili ist Mitglied im Georgischen Kammerorchester Ingolstadt – eine vielversprechende Kombination!

 

Der Eintritt ist frei – um Spenden wird gebeten.


Keglmaier - Lieder aus Gründen

07.04.2019 um 17.00 Uhr im Kreuzgang


 Die Lieder von „Keglmaier“ fischen nur selten in flachen Gewässern - sie wühlen den Bodensatz der Seele auf, fassen ihn in musikalisch-poetische Bilder und betrachten ihn liebevoll unter dem Mikroskop.

Das berührt die Seele und unterhält zugleich, v.a. wenn das Bühnenduo Keglmaier/Schrank seinen ausgeprägten Sinn für Absurdes „mit Lakonie, dadaistischem Wortwitz und passenden Soundeffekten“ (SZ) an den Tag legt.

All das verbindet sich mit großer Spielfreude zweier Musiker auf der Bühne!

 

Evi Keglmaier („Die Hochzeitskapelle“ u.v.m.) hat nach dem Ende von „Zwirbeldirn“ ihr musikalisches Profil geschärft.

Sie bleibt bei Live-Auftritten meist bei der Bratsche und entlockt ihr vielfältigste Klangfarben. Sie funktioniert ihr Instrument bisweilen zur Gitarre um und singt mit ihrer singenden Säge um die Wette, spielt mal mit Melodien, mal mit mehrstimmigen Flächen und ergänzt alles mit ihrer klaren Stimme. Ihre - durchwegs selbstgeschriebene - Musik klingt zunächst meist reduziert, entwickelt aber bei allem Minimalismus eine soghafte Verdichtung.

 

Greulix Schrank, ehemals der Drummer der „Schweisser“, ist Theatermusiker und Macher zahlreicher Live-Hörspiele.

Der Bühnenhüne ist kongenialer musikalischer Begleiter, er bebt von oben bis unten, wenn er den Groove vorgibt und zaubert auch zu den ruhigeren Bratschentönen einfühlsame Beats und Klänge. „An Instrumenten wie akustischem E-Bass, Metallophon, Harmonium, Daumenklavier oder Maultrommel sowie an Sampler, Loopstation und Live-Elektronik ersetzt er locker eine ganze Band, sorgt für das passende Fundament, für Hintergrundrauschen oder setzt den Songs Klanglichter auf.“ (SZ)

 

Die Kombination aus akustischer Natürlichkeit und synthetischen Sounds scheint nicht auf den ersten Blick vereinbar, aber genau diese Liaison macht „Keglmaier“ zu einem sich über jede Schublade erhebende, ganz eigenen und sehr kraftvollen Gesamtkunstwerk.

 

Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten. 



Lu Sule

19.05.2019 um 17.00 Uhr im Kreuzgang

Traditionelle Lieder aus dem Süden

 

Valeria Marra             Gesang, Tambourin und Kastagnetten

Wermer Reif               Gitarre

Lia Chkartishvili        Geige 



Duo Mattick / Etschmann

30.06.2019 um 17.00 Uhr im Kreuzgang

American Songbook

 

Christian Mattick       Flöte

Thomas Etschmann    Gitarre 


 
Anrufen
Email
Info